Ausgeflogene Päppelvögel 2024

Blaumeisen

Am 10.05.24 wurde mir eine junge Blaumeise gebracht. Sie ist schon etwas weiter und darf schon mit den Spatzen und Kohlmeisen in der Box umherflitzen. Gefüttert werden möchte es trotzdem noch.

Am Abend des gleichen Tages habe ich dann noch zwei weitere kleine Blaumeisen geholt. Das Vogelhaus wurde von den Eltern schon den ganzen Tag nicht mehr beflogen. Als wir rein schauten, sahen wir, dass wohl der Großteil der Brut gestorben war. Zwei tote und zwei lebendige waren noch im Kasten. Die zwei geretteten sperren auch eifrig und sitzen nun mit den Sumpf/Weidenmeisen im Nestchen.

Am 11.05. wurde mir noch eine kleine Meise gebracht, die noch fast nackig war. Am gleichen Tag kamen nochmal zwei Blaumeisen von anderer Stelle. Und wenig später nochmal zwei aus einem anderen Nest. Nun kuscheln die fünf kleinen zusammen und sperren alle schön.

Am 12.05.24 kam eine weitere junge Blaumeise hinzu. Sie ist mit in das Nestchen geschlüpft, in dem auch die Sumpf/Weidenmeisen kuscheln.

Am gleichen Tag kam auch noch eine Nacki Blaumeise. Sie kuschelt nun auch warm im Inkubator. Sperren und fressen tut sie sehr gut!

Am 13.05.24 kam noch eine Blaumeise. Sie kuschelt ebenfalls im gemischten Meisennest.

Am 14.05.24 wurde mir wieder eine Blaumeise gebracht. Sie ist noch nicht so gut befiedert und kuschelt deshalb in dem reinen Meisen Nest.

Am 17.05.24 sind zwei weitere kleine Blaumeisen gekommen. Sie sind schon etwas älter und konnten gleich in die Box ziehen. Gefüttert werden möchten sie aber noch.

Auch am 17.05.24 kamen zwei kleine Blaumeisen, die nun im Nest im Inkubator kuscheln. Ihr Nistkasten wurde vom Specht aufgebrochen und die zwei konnten gerettet werden.

Insgesamt sind es nun drei Gruppen: Die Großen, die schon in der großen Box sind und langsam lernen selbst zu picken. Die Mittleren in der Box, die schon gut befiedert sind und langsam das Nest verlassen. Und die Kleinen, die noch im Inkubator kuscheln, solange sie noch stellenweise nackig sind.

Am 19.05.24 ist noch eine weitere junge Blaumeise dazu gekommen. Sie ist direkt mit zu den anderen gezogen und kuschelt mit im Nestchen.

Am 22.05.24 kam noch eine junge Blaumeise. Sie ist schon ganz gut befiedert und kann schon in der Box mit den anderen kuscheln.

Am 26.05.24 wurde mir auch noch eine kleine Blaumeise gemeldet, die mitten in der belebten Fußgängerzone saß. Wir haben uns entschieden, sie dann dort wegzunehmen. Nun kuschelt sie mit den anderen kleinen Meisen.

Am 03.06.24 kamen die größeren Meisen endlich raus in die Auswilderungsvoliere!
Zurückgeblieben sind nur vier jüngere Blaumeisen, die noch gefüttert werden wollen.

Die großen Blaumeisen sind am 10.06.24 ausgeflogen!

23.06.24: Die vier jüngeren können mittlerweile auch selbst picken und warten nur noch auf die freie Voliere.

Die vier sind am 02.07.24 in die Auswilderungsvoliere gezogen. Am 10.07.24 sind sie auch schon ausgeflogen!

Buchfink

Am 29.05.24 wurde mir der kleine Buchi von einer anderen Päppelstelle weitergegeben. Er ist fit unterwegs und sperrt gut. Nun ist er in der Box mit Meisen, Spatzen, Mönchi und den zwei jungen Amseln.

23.06.24: Der Buchi pickt mittlerweile selbst. Er ist nun in der großen Box und wartet auf die Auswilderung.

Der Buchi ist am 02.07.24 in die Auswilderungsvoliere gezogen. Am 10.07.24 ist er auch schon ausgeflogen!

Zaunkönige

Am 27.06.24 wurden mir fünf kleine Zaunkönige gebracht, die im Wald gefunden wurden. Alle schon sehr schwach und wollten auch nicht sperren. Zwei sind noch verstorben. Die drei übrigen sperren mittlerweile ganz gut.

Leider haben sie es nicht geschafft.

Stare

Am 23.05.24 wurden mir noch die zwei kleinen Stare gebracht. Sie sind gut beieinander und fressen auch super.

05.06.24: Die Stare sind nun schon aus ihrem Nest ausgezogen. Die Federn sind schon toll rausgewachsen, aber so ganz sicher auf den Beinen sind sie noch nicht.

Die zwei haben sehr schnell fliegen und picken gelernt, sodass sie schon am 16.06.24 in die Auswilderungsvoliere ziehen konnten! (Bilder siehe anderer Star)

Die Stare sind am 01.07.24 ausgeflogen!

Misteldrossel

Die kleine Misteldrossel wurde mir am 19.05.24 gebracht. Sie sperrt zum Glück schön und ist nun in der Box mit der Amsel und dem Star.

29.05.24: Langsam fängt sie an selbst zu picken. Sie ist auch ordentlich gewachsen und sitzt schon gut auf dem Ast.

05.06.24: Mittlerweile frisst sie schon selbst und wartet nur noch auf die Voliere.

Am 16.06.24 konnte sie in die Auswilderungsvoliere ziehen (Bilder siehe Star).

Die Drossel ist am 01.07.24 ausgeflogen!

Amseln

Eine kleine Amsel wurde mir am 11.05.24 von einer anderen Stelle übergeben. Sie hat nun den Star als Gesellschaft und hüpft eifrig in der Box umher.

18.05.24: Die Amsel ist nun schon ein Ästling geworden. Sie pickt sogar schon ein wenig am Futter herum.

Am 24.5.24 wurde mir eine weitere kleine Amsel gebracht. Sie ist zwar schon etwas befiedert, aber sitzt noch gerne im Nestchen.

Am 28.05.24 kam noch eine junge Amsel hinzu, die gleich alt ist wie die andere kleine. Sie kuscheln nun zusammen mit Spatzen und Meisen in der Box.

Am 31.05.24 kam noch eine Amsel. Sie ist schon gut befiedert, aber leider geht es ihr gar nicht gut. Sie ist noch in der Nacht verstorben. Fly free!

02.06.24: Die große Amsel ist mittlerweile schon gut am selbst fressen. Die zwei kleinen sind nun Ästlinge und sind auch gut gewachsen.

Am 05.06.24 ist noch eine Amsel aus dem Tierheim Wunsiedel dazu gekommen. Sie ist im gleichen Alter wie die anderen beiden.

Alle haben schnell selbst picken gelernt, sodass sie am 16.06.24 in die Auswilderungsvoliere ziehen konnten (Bilder siehe Star).

Die Amseln sind am 01.07.24 ausgeflogen!

Star

Am 30.04.24 kam dieser junge Star zu mir, der auf einem Dachboden gefunden wurde. Wo das Nest war, aus dem er kam, ist unklar. Nun kuschelt er im warmen Inkubator.

09.05.24: Der Star ist mittlerweile zum Ästling geworden. Er hat nun eine große Box, in der er spazieren geht und herum flattert. Nun muss er nur noch lernen selbst zu picken.

Am 13.05.24 kam ein weiterer Star. Er ist auch ein Jungvogel von diesem Jahr und leider sehr schlecht beisammen. Er ist sehr dünn und wurde von einer Katze gebracht. Nun heißt es Daumen drücken! Er hat es leider nicht geschafft. Fly free!

18.05.24: Der Star ist mittlerweile in die große Box umgezogen. Hier soll er nun lernen selbst zu picken.

Am 19.05.24 ist ein kleiner frisch geschlüpfter Star dazu gekommen. Er wurde von den Findern noch im Ei gefunden und ist dann innerhalb der nächsten Stunden geschlüpft. Zum Glück wurde er schön warm gehalten, sodass er einen guten Start hat. Zusammen mit dem Mini Spatz kuschelt er nun im Inkubator. 

Der Mini hat es leider nicht geschafft. Fly free!

Am 16.06.24 konnte der große Star zusammen mit zwei Freunden und ein paar Amseln in die Auswilderungsvoliere ziehen!

Der Star ist am 01.07.24 ausgeflogen!

Schwalbe

Am 26.06.24 wurde mir noch die kleine Schwalbe gebracht. Sie ist schon recht weit und darf auch bald in eine andere Stelle umziehen. Nach anfänglichem Zögern sperrt sie mittlerweile auch schön.

Am 30.06.24 durfte sie in eine andere Päppelstelle ziehen.

Mauersegler

Am 25.06.24 wurde mir der kleine Mauersegler gebracht. Ich werde ihn nun für ein paar Tage überbrücken und dann an eine andere Päppelstelle übergeben. 

Am 26.06.24 hat jemand abends einen kleinen Mauersegler in einem Eimer einfach vor meinem ehemaligen Wohnsitz abgestellt. Zum Glück wurde er zufällig noch vor der Nacht gefunden und ist dann bei mir gelandet. Nun kuschelt er im Inkubator und frisst auch gut.

Am 29.06.24 kam Mauersegler Nummer 3. Er hat gar keine Lust gefüttert zu werden. Immerhin kann er mit dem anderen Segler und der Schwalbe kuscheln.

Am 30.07.24 durften die drei in eine andere Päppelstelle ziehen.

Elster & Eichelhäher

Die Elster und der Eichelhäher sind zwei Urlaubsgäste bei mir. Normalerweise nehme ich nichts über Amselgröße, doch die Päppelstelle von den beiden ist eine Woche im Urlaub. Deshalb dürfen sie seit dem 22.06.24 bei mir wohnen.

Am 26.06.24 wurde mir noch eine kleine, schwache Elster gebracht. Leider hat sie es nicht geschafft.

Am 30.06.24 durften die beiden in die andere Päppelstelle ziehen.

Amseln

Am 10.06.24 sind dann noch diese zwei Amseln dazu gekommen. Sie sind noch recht klein, aber sperren schön und kuscheln brav in ihrem Nest im Inkubator.

Die zwei haben es leider nicht geschafft.

Mönchsgrasmücke

Am 13.05.24 kam noch diese kleine Mönchi zu mir. Am Anfang was sie sehr schüchtern, aber nun kuschelt sie mit der Meisenbande und sperrt auch toll!

18.05.24: Die Bande ist in die Box umgezogen, nun können sie langsam die Umgebung erkunden.

29.05.24: Die Mönchi ist schon ziemlich groß geworden und könnte vom Alter her eigentlich schon selbst picken. Allerdings möchte sie immer noch gern gefüttert werden, wenn die anderen auch Futter bekommen.

Am 03.06.24 ist die Mönchi in die Auswilderungsvoliere gezogen! (Fotos siehe Spatzen)

Am 07.06.24, sowie am 08.06.24 sind zwei junge Mönchis zu mir gekommen. Leider waren beide nicht fix und haben es nicht geschafft. Fly free!

Am 10.06.24 ist die Mönchi ausgeflogen.

Gimpel

Der kleine Gimpel wurde mir am 02.05.24 von einer anderen Pflegestelle weiter gegeben. Er kuschelt nun mit den Spatzis im Nest und sperrt auch schön!

09.05.24: Der kleine Gimpel ist schon richtig doll gewachsen. Mittlerweile sind seine Federn auch schon toll rausgewachsen und er braucht auch den Inkubator nicht mehr. Trotzdem kuschelt er noch gerne mit seinen Spatzen und Meisen Freunden.

18.05.24: Mittlerweile ist er in einer großen Box. Hier kann er fliegen üben und soll auch langsam selbst picken.

28.05.24: Der Gimpel pickt nun schon seit ein paar Tagen selbst. Er ist zusammen mit zwei Spatzen in der Box und sobald die Voliere frei wird, kommt er mit raus. 

Am 03.06.24 ist der Gimpel in die Auswilderungsvoliere gezogen. (Fotos siehe Spatzen)

Am 10.06.24 ist er ausgeflogen!

Spatzen

Am 17.04.24 wurde mir ein kleiner Haussperling gebracht. Er ist aus dem Nest gefallen, aber hat sich zum Glück nicht verletzt. Der Finder hat ihn auch ganz vorbildlich gewärmt und so war er schon ganz agil und hungrig, als er bei mir ankam. Nun kuschelt er im Inkubator.

Am 18.04.24 hat mir eine andere Päppelstelle ihren Spatz dazu gegeben. Nun können sie zusammen kuscheln. Der kleine hatte seinen Kopf immer etwas verdreht, aber mittlerweile fällt das schon fast nicht mehr auf.

Der erste Spatz hat es leider nicht geschafft. Am 21.04.24 hat die Augen für immer zugemacht. Fly free!

Am 29.04.24 kam ein neuer Nackispatz zu mir. Er ist sehr fit und frisst wie ein Scheunendrescher!

Den älteren Spatz habe ich am 30.04.24 an die Päppelstelle zurück gegeben, die ihn mir gebracht hatte. Dafür habe ich ein Nest kleiner Blaumeisen bekommen.

09.05.24: Die zwei älteren Spatzis sind nun schon aus dem Inkubator ausgezogen und sind in den Kindergarten mit Meisen und Gimpel gewandert. Sie sind schon gut befiedert und brauchen nicht mehr lange, bis sie die Box erkunden.

18.05.24: Die zwei Spatzen sind zusammen mit den Meisen und dem Gimpel in die große Box umgezogen. Sie sind nun schon voll befiedert und fliegen auch schon kräftig umher. Nun müssen sie nur noch lernen, selbst zu picken.

Am 19.05.24 ist ein weiterer Mini Spatz gekommen. Er hat einen Bluterguss am Kopf – vermutlich vom Sturz aus dem Nest. Nun kuschelt er warm im Inkubator. Er hat es leider nicht geschafft.

Am 21.05.24 ist noch ein kleiner Mini Feldsperling gekommen. Er muss recht frisch geschlüpft sein. Leider hat er es nicht geschafft. Fly free!

28.05.24: Die zwei verbliebenden Spatzen picken mittlerweile selbst. Sie warten nun zusammen mit dem Gimpel nur noch darauf, dass sie in die Voliere ziehen können.

Am 03.06.24 ist der eine Spatz endlich in die Auswilderungsvoliere gezogen. (Fotos siehe unten) Der andere Spatz hat leider einen leichten Gefiederschaden und ist daher bis zur Mauser in die Behindertenvoliere einer anderen Stelle gezogen.

Am 10.06.24 sind die großen Spatzen aus der Voliere ausgeflogen!

Stieglitz

Am 04.06.24 wurde mir ein kleiner Stieglitz gebracht. Er sperrt schön und hüpft auch schon ein wenig durch die Box. Gerade bin ich auf der Suche nach einem Kumpel für ihn, damit er bald nicht mehr alleine ist.

Der Stieglitz ist zusammen mit dem Grünfink in eine andere Päppelstelle gezogen!

Grünfink

Am 07.06.24 kam ein kleiner Grünfink zu mir. Er ist sehr nett und sperrt auch toll. Er sitzt zusammen mit dem Stieglitz. Vermutlich kommt er mit ihm zusammen morgen in eine andere Päppelstelle. 

Der Grünfink ist zusammen mit dem Stieglitz in eine andere Päppelstelle gezogen!

Kernbeißer

Am 05.06.24 wurde mir der adulte Kernbeißer gebracht. Er war vor drei Tagen gegen eine Scheibe geflogen und seit dem hat er sich nicht mehr ganz berappelt. Er kann nicht fliegen und ist sehr dünn. Außerdem wippt er immer leicht mit dem Kopf. Insgesamt sieht es nicht so gut für ihn aus…

Leider hat er es nicht geschafft. Fly free!

Misteldrossel

Am 21.04.24 hat mir noch eine andere Stelle diese kleine Misteldrossel weitergegeben. Sie ist nun mit den drei Amseln zusammen in der großen Box, da sie schon sehr viel erkundet und flink auf den Beinen ist.

30.04.24: Die Drossel ist schon gut gewachsen. Sie macht mittlerweile sogar schon Anstalten selbst zu picken!

Am 08.05.24 ist die Drossel zusammen mit den Amseln in die Voliere gezogen! Bilder siehe Amseln.

Am 26.05.24 habe ich die Voliere geöffnet und alle zusammen sind ausgeflogen. Schon nach ein paar Stunden war die Voliere leer und sie sind auch nicht wieder zurück gekommen.

Amseln

Die zwei jungen Amseln habe ich am 16.04.24 von einer anderen Pflegestelle übernommen. Die Kleinere hat ihr Beinchen nach einer Verletzung noch geschient, aber sie greift schon schön damit. Bald kann der Verband also ab!

Beide fressen sehr gut und werden bestimmt schon bald selbst picken können.

Am 20.04.24 kam noch eine weitere Amsel dazu. Sie ist einen Ticken jünger als die zwei anderen, aber dafür umso frecher!

30.04.24: Die drei Amseln sind kräftig gewachsen. Ein bisschen picken sie auch schon selbst.

Am 08.05.24 sind die Amseln zusammen mit der Misteldrossel in die Auswilderungsvoliere gezogen. Hier bleiben sie nun noch ein paar Wochen, um sich an die Natur zu gewöhnen und richtig scheu zu werden. 

Am 26.05.24 habe ich die Voliere geöffnet und alle zusammen sind ausgeflogen. Schon nach ein paar Stunden war die Voliere leer und sie sind auch nicht wieder zurück gekommen.

Bluthänflinge

Am 25.05.24 kamen die zwei mini Bluthänflinge noch zu mir. Sie kucheln nun schön im Nestchen und haben auch kräftig Hunger.

Die zwei haben es leider nicht geschafft. Fly free!

Eichelhäher

Der kleine Eichelhäher wurde auf dem Boden im Wald gefunden und am 15.05.24 zu mir gebracht. Nun darf er sich erstmal im Inkubator aufwärmen. Tatsächlich sperrt er auch schon fleißig. Wenn meine Kollegin aus dem Urlaub wieder zurück ist, wird er in die andere Päppelstelle für Rabenvögel umziehen.

Der Kleine hat es leider nicht geschafft. Fly free!

Klappergrasmücke

Am 11.05.24 wurde mir diese adulte Klappergrasmücke gebracht. Sie hatte zwei dicke fette Zecken am Kopf, die ich ihr gleich entfernt habe. Sie ist sehr geschwächt und ihr Gesicht ist etwas angeschwollen. Nun darf sie erstmal wieder zu Kräften kommen.

Leider ist sie in der Nacht für immer eingeschlafen. Fly free!

Grasmücke

Die kleine Grasmücke wurde mir am 08.05.24 übergeben. Sie wurde von der Katze gebracht, nachdem vermutlich das Nest abgestürzt ist. Leider hatte sie eine Verletzung am Schnabel, die meiner Einschätzung nach jedoch schlimmer aussah, als sie war. Betroffen war vor allem der “Babyschnabel”, der mit der Zeit sowieso zurück gegangen wäre.
Zunächst hat sie auch gut gefressen, doch leider schon nach ein paar Stunden die Augen für immer zu gemacht. Fly free!

Amsel

Am 28.04.24 wurde mir deine junge Amsel gebracht. Es war nicht klar, was ihr fehlte, den auch nach einiger Zeit im Karton war sie immer noch nicht fit. Also kam sie zunächst zu mir.

Hier hat sie dann recht schnell angefangen zu picken und auch in der Box zu flattern. So konnte ich sie am 30.04.24 schon wieder am Fundort freilassen.

Kernbeißer

Am 07.04.24 wurde mir der Kernbeißer gebracht. Er wurde im Wald gefunden und konnte nicht mehr fliegen. Gebrochen ist nichts, allerdings ist er etwas dünn.

Nun darf er bei mir erstmal wieder zu Kräften kommen. Vielleicht fliegt er dann wieder von ganz alleine.

Am 20.04.24 ist er leider verstorben. Fly free!

Amsel

Die kleine Amsel kam am 13.04.24 zu mir. Eine Katze hatte sie gebracht. Futter nimmt sie schon gut an und im Inkubator kuschelt es sich gut. Daumen dürfen trotzdem gedrückt werden!

Leider hat sie es nicht geschafft. Fly free!

Amsel

Das erste Baby ist da!

Am 10.04.24 war es soweit und das erste Vogelbaby dieses Jahr ist bei mir angekommen. Die kleine Amsel kann noch nicht älter als einen Tag alt sein. Dafür hat sie aber ordentlich Appetit und kuschelt nun schön im warmen Inkubator. Trotzdem müssen wir für sie noch die Daumen drücken.

Leider hat sie es nicht geschafft. Fly Free!

Star

Der Star kam am 24.02.24 zu mir. Er wurde gefunden, weil er nicht mehr fliegen konnte. Ich habe ihn mir angesehen und hatte zunächst an ein Anflugtrauma gedacht, da er sonst nicht verletzt war.

Nach einigen Stunden konnte er aber immer noch nicht wieder fliegen. Also durfte er einige Tage bei mir bleiben. 

Am 16.03.24 war es dann endlich soweit und er hat Kreise an der Zimmerdecke gedreht! Die Finderin hat ihn wieder abgeholt und dort fliegen lassen, wo sie ihn gefunden hatte.